Kosten für Übergepäck bei den größten Fluggesellschaften

Gebühren für Übergepäck

Kosten für Übergepäck könenn einem die Urlaubsfreude verderben. Jede Fluggesellschaft gibt ein bestimmtes Freigepäck vor. Sobald das Maximalgewicht/ Maximalgröße des Freigepäcks überschritten ist, liegt ein Übergepäck vor.

Lufthansa

Die Übergepäck Kosten bei Lufthansa sind zum einen abhängig vom Gewicht, vom Umfang, vom Kontinent und von der Class, also Economy beziehungsweise Premium Economy Class, Business oder First Class.
Das Freigepäck liegt bei einem Gewicht von 23 Kilo und einem Umfang von 158 Zentimetern. In der Economy- /Premium Class entstehen bei 23 Kilo und mehr als 158 Zentimetern Kosten von 100 innerhalb Europas und interkontinental von 200 Euro. Mit mehr als 23 Kilo, fallen Zusatzkosten in Höhe von 50an innerhalb Europas- außerhalb in Höhe von 100 Euro. Bei einem zusätzlichen übergroßen Umfang liegen die Kosten bei 150 Euro in Europa und 300 Euro außerhalb.
In der Business und First Class liegt das Freigepäck bei 32 Kilo und 158 Zentimetern Umfang. Wenn das Gepäck jedoch größer ist, kostet es innerhalb Europas 100 und interkontinental 200 Euro extra.

Air Berlin

Bei Air Berlin sind die Übergepäck Kosten abhängig von der Class, also Economy Light, Economy Classic/ Economy Flex und Business Class und von der Länge der Flüge.
So entstehen für das erste Übergepäckstück bis 30 Stunden vor dem Abflug in der Economy Light Class für kurze und mittlere Strecken Kosten in Höhe von 10 bis 35 Euro, in der Economy Classic und der Economy Flex Class bei Kurz-und Mittelstrecken von 70-90 Euro und bei Langstrecken von 150 Euro. Die gleichen Preise gelten für die Business Class.

Condor

Die zusätzlichen Kosten bei Condor sind abhängig von der Zone, vom zusätzlichen Gewicht von 5 bis 20 Kilo plus und von der Buchungszeit, denn bis 30 Tage vor dem Abflug spart man 10 Prozent.
Die erste Zone, also unteranderem die Balearen, den Balkan, Frankreich,Italien und das spanische und portugiesische Festland, weist Kosten von 34,99 Euro bis 94,99 Euro.
In Island, Kanaren, Zypern, Malta, Türkei, Griechenland, Teile Nordafrikas und die Vereinigten Arabischen Emirate sind die zweite Zone mit Kosten von 44,99 bis 144,99 Euro. In der dritten Zone, Ostafrika, Asien, die Karibik, Mittel und Südamerika sowie die vierte Zone, Südafrika und der Indischen Ozean fallen Kosten in Höhe von 74,99 bis 194,99 Euro an. In der letzte Zone, USA, Kanada und Puerto Rico entstehen extra Kosten von 69,99 Euro für das erste Gepäckstück bis 23 Kilo.

Ryan Air

Bei Ryan Air betragen die zusätzlichen Kosten 10 Euro pro Kilogramm. Jedoch ist die nur am Ticketschalter zu bezahlen.

Emirates

Das Freigepäck ist bei Emirates Airlines abhängig von der Class, es kann so von 35 bis 50 Kilo variieren und darf auf bis zu zehn Gepäckstücke verteilt werden, jedoch gilt dies nicht für Flüge nach Nord-, Zentral- und Südamerika.
Ebenfalls darf bei Flügen nach Kanada, Amerika oder Afrika der Umfang des Gepäcks 150 Zentimeter nicht überschreiten darf, ansonsten entstehen Zusatzkosten.
Bei mehr als 300 Zentimetern wird das Gepäck als Fracht aufgegeben. Nur bei zwei Gepäckstücken darf der Umfang 300 Zentimetern groß sein.

Die Lösung für Übergepäck: eine Kofferwaage

Eine Kofferwaage ist im Gegensatz zu Personenwaagen klein und leicht, so dass diese schnell im Gepäck zu verstauen ist. Ein anderer Unterschied ist, dass der Gegenstand nicht aufgestellt wird, sondern durch das Anheben gewogen wird.